Glaube und richtiges Verhalten


Der Verweis auf den Glauben ist ebenfalls allein kein Garant für das richtige Verhalten: So lehnten christliche Zeitgenossen die Weimarer Republik ab, die sich auf ihre eigene Glaubenstradition beriefen und in der Abschaffung der „Obrigkeit“ und dem „Herrschen der Masse“ einen Aufstand gegen die Ordnung der Schöpfung einen Ausdruck der Sündhaftigkeit des selbstsüchtigen Menschen sahen.


Verwandte Inhalte