Handeln im Zwielicht


Allen Widerstandsformen aber ist eines gemeinsam: Das Handeln im Grenzbereich war immer auch ein Handeln im Zwielicht. Was aus heutiger Sicht, aus der Retrospektive so klar zu sein scheint, war für die Zeitgenossen häufig nicht eindeutig zu beurteilen. Im Raum standen die Fragen:


Was ist das aus dem christlichen Glauben heraus gebotene Verhalten? Wem gegenüber muss ich primär Verantwortung wahrnehmen? Welche christlichen Maßstäbe gelten?


Aus ihren unterschiedlichen Perspektiven heraus konnten und mussten Christinnen und Christen zu verschiedenen Einschätzungen kommen. Das verbietet einfache Schuldzuweisungen, aber auch einfache Entschuldigungen. Daher gilt es zu fragen:


Was brachte Einzelne dazu, sich gegen das Regime aufzulehnen? Was waren ihre Motive und Gründe? Wie wurden sie aktiv und was waren die Folgen dieses Tuns? Und: Warum blieben sie in der Minderheit?